TOP 10 Best Primaballerinas

Who is my favorite ballerina? Definitely Polina Semionova

My friends often ask me about my favourite ballerina. As I have been a ballet lover for decades, it is quite difficult to answer this question, given the amount of ballerinas I have seen perform. All dancers have different strengths and weaknesses; Rudolf Nurejew, for example, while a presence onstage and reknowned as the best dancer of the 20th century, would not be considered extremely talented by todays standards. I will also not be mentioning excellent prima ballerinas who have passed their prime, such as Sylvie Gulliem and Darcy Bursell.

Continue reading “TOP 10 Best Primaballerinas”

Back to the barre, Tara!

Premier of Dance Academy: The Movie on 6. April 2017

I can’t wait to watch this movie – though being over 20, I probably shouldn’t be this passionate for an Australian teen drama about love, relationships and careers. But there are two understandable reasons: I love Sydney, so I enjoy the setting and scenery of Walsh Bay, Harbour Bridge and the beaches. Secondly, I adore the dance scenes which feature all the highlights of classical ballet and comtemporary dance.

Continue reading “Back to the barre, Tara!”

TOP SWAN LAKE interpretations

What is YOUR favorite?

If you want to see the ballet SWAN LAKE, better check first what interpretation will be shown. There are so many different versions. Almost every choreographer has done his own ballet. It is up to you. Watch youtube-Videos and accompanying descriptions.

Continue reading “TOP SWAN LAKE interpretations”

Ballett Zürich begeistert in Clug’s SACRE

Sehenswerter Ballettabend PETRUSCHKA / SACRE  – von den angesagten Star-Choreographen Marco Goecke und Edward Clug am Opernhaus Zürich

Brauchen wir noch eine neue Interpretation von SACRE DU PRINTEMPS?
Ja, denn die Choreografie von Edward Clug zeigt die archaisch barbarischen Riten rund um das heidnische Frühlingsopfer besonders eindrücklich. Obwohl beinahe jeder bekannter Choreograf dieses Thema bearbeitet hat, bringt Clug’s Werk eine neue Dimension – eine halbe Tonne Wasser auf die Bühne. Fast wie beim Eiskunstlauf lassen sich die Tänzerinnen über die Bühne schleudern oder elegant durchs Wasser kreisen. Ein einmaliger Einfall!

lpie34.jpg

Continue reading “Ballett Zürich begeistert in Clug’s SACRE”

⭐️⭐️⭐️⭐️ TANGO meets STREETDANCE – just fun

Fantastische Tanzshow, bei der keine Langeweile aufkommt!

Continue reading “⭐️⭐️⭐️⭐️ TANGO meets STREETDANCE – just fun”

Die letzte deutsche Primaballerina/ Germany’s last Prima Ballerina

⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ Buch zum Bühnenabschied über Beatrice Knop – Primaballerina am Staatsballett Berlin – von Jan Stanislaw Witkiewicz

Ein Must für Ballett-Liebhaber!

Das Buch in Interviewform gibt einen hervorragenden Einblick in das Leben einer disziplinierten, willensstarken Tänzerin. Mit 10 Jahren beschloss Beatrice Knop Balletttänzerin zu werden. Das war ihr Ziel, dem sie alles unterordnete. Tanzen war für die Ostberlinerin nicht nur ein Beruf, sondern eine Berufung. Auch wenn sie jahrelang ständig nur die zweite Besetzung war, trainierte die Perfektionistin unerbittlich mit Beharrlichkeit und Ausdauer weiter. Man kann es auch Demut nennen. Bis sie dann doch den Durchbruch schaffte und sich zu einer einzigartigen Primaballerina entpuppte.

Warum ist der Buchtitel “Die letzte deutsche Primaballerina”?

Momentan scheint es keinen Nachwuchs in Deutschland zu geben, was Beatrice Knop sehr bedauert. Ihr war nicht bewusst, dass es nach ihrem Bühnenabschied keine klassische deutsche Primaballerina mehr gibt. Heutzutage verschärfen weltweite Auditions den internationalen Wettbewerb zwischen den Bewerbern.

Über den Titel des Buches wurde viel diskutiert. Sicherlich ist Beatrice Knop momentan die letzte Berliner Ballerina. Aber das kann sich auch wieder ändern.

9783957490667.jpg

Continue reading “Die letzte deutsche Primaballerina/ Germany’s last Prima Ballerina”

3 Mega-Trends im zeitgenössischen Tanz

Symposium für Tanzschaffende von Migros Kulturprozent im Rahmen des Tanzfestivals STEPS am 13. April 2016

Thema: Kollisionen und Konjunktionen. Von der Zukunft früherer und den Bedingungen heutiger Aufbrüche.

Diskussion mit Isabella Spirig Quelle: Webseite steps.ch

Zum internationalen Tanzfestival STEPS kommen alle zwei Jahre ein Dutzend zeitgenössische Tanzcompagnien aus der ganzen Welt und zeigen in 90 Vorstellungen ihre besten Produktionen. Im Rahmen des Symposiums nutzten Tanzschaffende aus der Schweiz die Gelegenheit, mit den internationalen Tanzexperten über die Zukunft des Tanzes zu diskutieren.

Continue reading “3 Mega-Trends im zeitgenössischen Tanz”