Magie der Ballettfotografie

Interview mit Nadja Saidakova, Primaballerina am Staatsballett Berlin

Mein schönstes Weihnachtsgeschenk war dieser Ballettkalender. Die sensationellen Fotos der Primaballerina Nadja Saidakova erfreuen mich jeden Tag. Das März-Foto von Nadja und Michael Banzhaf erhielt erst jetzt eine besondere Bedeutung, denn Michael Banzhaf gab am 1. März 2017 seine Abschiedsvorstellung.

IMG_1022.jpg
Weitere Informationen zum Kalender unter http://www.ultimaballerina.com/

In Laufe Deiner Karriere hat der Fotograf Enrico Nawrath Tausende Fotos von Dir gemacht. Wie ist der Kalendar entstanden?

Es war ein langwieriger Prozess. Enrico wählte über 200 Fotos aus seinem Archiv vorher aus. Jedes Bild hat seine eigene Geschichte. Die Fotos sind Teil meines Lebens und meiner Karriere. Ich wollte gerne eine gute Auswahl von Studiofotos und Bühnenfotos zeigen. Bühnenfotos fangen den Augenblick der Bewegung live in einem Sekundenbruchteil ein und zeigen die grossen Augenblicke der einzelnen Ballette auf der Bühne.

Die Studiofotos wurden von Enrico Nawrath perfekt in Szenen gesetzt, mit dem richtigen Licht, in der besten Pose, zum richtigen Zeitpunkt. Das bedeutete für mich, langes Stehen, vielen Wiederholungen, ganz präzises Arbeiten. Am Anfang unserer Zusammenarbeit konnte ich mir nicht richtig vorstellen, worum es eigentlich ging. Mit der Zeit habe ich verstanden, wie ein Fotoshooting funktioniert.

Erzähle uns von einem besonderen Shooting?

Dieses Foto wurde im Apollosaal der alten Staatsoper aufgenommen. Ich lag auf ganz vielen Tutus auf dem Boden und der Fotograf hatte sich unter der Decke platziert, sodass ich ihn nicht mehr richtig sehen konnte. Enrico wartete solange, bis ich total entspannt war und fast zu träumen anfing, als er auf den Auslöser drückte.

FullSizeRender.jpg


Mein Lieblingsfoto ist das Foto unter der Dusche. Wie war das Fotoshooting?

Kalt und nass. Also ich war sogar klitschnass. Das Tutu wurde so schwer, dass es drohte, nach unten zu kippen. Auch hatte ich Angst, dass meine Spitzenschuhe auseinander fallen, solange hat das Shooting gedauert. Unser Dusche in der alten Intendanz ist mit vielen Erinnerungen verbunden. Deshalb bin ich froh, dass das Foto ausgesucht wurde.

FullSizeRenderdusch.jpg


Mit dem Fotograf Enrico Nawrath arbeitest Du besonders gerne zusammen. Warum?

Er war früher selbst Tänzer an der Deutschen Oper. So kennt er die Ballette und alle Bewegungen. Er hat ein scharfes Auge und weiss genau, die magischen Momente auf der Bühne einzufangen. Enrico hat mich während meiner Karriere begleitet und die meisten Fotos von mir gemacht.

Das Märzfoto mit dem Tänzer Michael Banzhaf finde ich besonders eindrucksvoll. Man sieht jeden einzelnen Muskel von Dir. Wie wurde es aufgenommen?

Das ist ein Bühnenfoto von “Symphony of Sorrowful Songs”, Choreografie von Ronald Savkovic aus dem Jahr 2010. Das Bild war ursprünglich in Farbe. Enrico druckte es in schwarz/weiss aus. So wirkt die Pose viel präsenter. Der starke Kontrast erhöht den Schärfeeindruck und lässt meine Muskeln hervorkommen.

FullSizeRenderbanzh.jpg


Dieses Bühnenfoto mit Vladimir Malakhov liegt Dir besonders am Herzen. Warum?

Mit Vladimir tanzte ich fast alle grossen Rollen. Wir kennen uns aus der Zeit, als ich in die Moskauer Ballettkompagnie aufgenommen wurde. Damals wohnten wir mit noch vielen anderen Tänzern zusammen in einer WG, fast 2 Jahre lang. Das waren schwierige, gleichzeitig sehr lustige Zeiten. Wir haben vieles geteilt, zusammen gefeiert und uns gegenseitig geholfen. Vladimir war immer unglaublich großzügig und hatte ein grosses Herz für alle Tänzerinnen und Tänzer.

FullSizeRender Kopie.jpg

Dieses Foto zeigt “Les Sylphides”, Choreografie von Michel Fokine- Foto mit Vladimir Malakhov aus der Jahr 2008.

Wann ist Dein nächster Auftritt am Staatsballett Berlin?

Am 12. Mai und am 14. Mai 2017 tanze ich die Königin in “Schwanensee”. In der letzten Vorstellung von “Onegin” am 19. Mai bin ich in der Hauptrolle als Tatjana besetzt.

Biografie Nadja Saidakova

Saidakova.jpg

ERSTE SOLOTÄNZERIN DES STAATSBALLETTS BERLIN
geboren im russischen Ischäwsk

BALLETTAUSBILDUNG
Staatliche Ballettakademie Perm

ENGAGEMENTS
Moskauer Klassisches Ballett /// 1991 Solotänzerin an der Deutschen Oper am Rhein /// 1995 Erste Solotänzerin beim Ballett der Staatsoper Unter den Linden Berlin

Nadja tanzte am Staatsballett Berlin alle Traumrollen des klassischen und modernen Balletts. Die renommiertesten Choreografen wie Maurice Béjart, William Forsythe, Mauro Bigonzetti und Alexei Ratmanski erarbeiteten Stücke mit ihr.

Im Rahmen der Berliner Festspiele “spielzeit’europa” und „Shut up and Dance! Reloaded“ zeigte Nadja 2009 ihre erste abendfüllende Choreografie „Egopoint“, eine Kooperation mit Techno-DJ Luke Slater, weitere Werke wie “Masse” im angesagten Club Berghain folgten. 2011 erhielt sie ihr Diplom als Choreografin mit Auszeichnung an der staatlichen Akademie in Moskau.

Nadja Saidakova engagiert sich als Ballettmeisterin. 2016 unterrichtete sie die internationale Ballettmeisterklasse in Prag als Gastlehrerin. Sie wirkte in Filmproduktionen wie “Hamlet” und einer dreiteiligen ZDF-Auftragsproduktion von Gert Weigelt mit.

Weitere Infos unter http://www.staatsballett-berlin.de/de/ensemble/nadja-saidakova/37

Biografie Enrico Nawrath
In Deutschland geboren
Ehemaliger Tänzer an der Staatsoper Berlin und an der Semperoper in Dresden. Seit 2000 freischaffender Fotograf, arbeite u.a. als offizieller Fotograf beim Staatsballett Berlin und für das Richard Wagner Festival in Bayreuth.

Author: ballettlovers

I danced ballet as child, albeit with little success. Despite this, my passion for ballet and dance has carried into adulthood. I still love to watch ballet performances and would love to share my passion with you.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s